Regler


Connect - ab Mitte 2020

 

neu ab Mitte 2020 wird es für die inVENTer Lüftungssysteme eine kabellose App-Lüftungssteuerung geben

  • kabellose Ansteuerung der Geräte
  • Bedienung via App oder mit lokalem Regler
  • unauffällige Optik mit spezieller wandbündiger Innenblende
  • kontrollierte Kellerlüftung mit Taupunktsteuerung

 

 

 

inVENTer connetc

 


sMove Regler

 

  • Intuitive Steuerung des Lüftungssystems
  • Optisch dezentes, zeitloses Design
  • Individuelle Einstellung des Luftvolumenstromes, stufenlos oder in 4 Stufen
  • Leuchtanzeigen (Leuchtdioden) in Abhängigkeit von der gewählten Betriebsart
  • Leichte Bedienung mittels kapazitiver Taster
  • Schnittstelle für externen Eingang oder Haussteuerung
  • Anschluss weiterer Sensoren: Hygrostat, CO2-Sensor, VOC-Sensor oder Druckwächter
  • Integrierter Betriebsstundenzähler
  • Wahlweise mit Unterputz-Schaltnetzteil oder Schaltschrank-Schaltnetzteil erhältlich.

 

 

 

 

sMove S4 und S8 Regler

Die „sMove“-Regler von inVENTer zeichnen sich durch ein intuitives Handling über übersichtlich angeordnete kapazitive Tastflächen (Touch) aus.

Sie können vorgegebene zwischen den Lüftungsstufen, die Pausenfunktion und der Lüftungsmodus schnell und unkompliziert wählen. Eine stufenlose Regelung der Luftmengen ist über den kapazitiven Schieberegler (Slide) möglich und sorgt für ein individuelles Lüftungsergebnis.

Sie können je nach Bedarf und Anforderungen zwischen dem sMove s4 und sMove s8 wählen. Der sMove s4 kann bis zu vier und der sMove s8 bis zu acht Lüfter ansteuern. Der Austausch von bestehenden inVENTer Reglern („ZR8“, „ZR10-D“, „ZR31“) ist problemlos ebenso möglich.


MZ-Home (Nachfolgemodell MZ-One)

 

Der Regler MZ-Home bietet die Möglichkeiten beispielsweise Schlafräume anders zu belüften als die Wohnräume, ein Badezimmer oder ein Esszimmer. In all diesen Bereichen kann je nach Bedarf zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich gelüftet werden.
Eine Wohneinheit lässt sich in bis zu vier verschiedene Lüftungsbereiche (bspw. Wohnen, Schlafen, Essen, Baden) unterteilen und kann von maximal 16 Lüftungsgeräten mit Frischluft versorgt werden. Die beliebig festgelegten Bereiche können unabhängig voneinander individuell belüftet werden. Ermöglicht wird dies durch das für jeden Lüftungsbereich erforderliche Clust-Air-Modul.
Während im Schlafbereich die Lüftungssysteme beispielsweise zu den Einschlafzeiten pausieren, könnten die Geräte im Wohnbereich in der Nacht auf Durchlüften geschaltet sein.
Neben der Funktionsvielfalt bietet der MZ-Home ein modernes Design in edlem Schwarz oder strahlendem Weiß. Mit der modernen Touch-Oberfläche lässt sich der Regler intuitiv bedienen.

Weitere Details MZ-Home:

• Definierbare Lüftungsstufen
• Datenübersicht zur Raumluftqualität je Lüftungszone
• Einbindung in Haustechnik über eine 0-10 V-Schnittstelle
• Beleuchtetes, 4-zeiliges Display
• Einfache, intuitive Bedienung über 4 kapazitive Navigationspfeile
• Filterwechselanzeige
• Wartungsfunktion
• Einbindung CO2-Sensor
• Kompatibilität zu allen inVENTer-Lüftern: iV14-Familie, iV12-Smart, iV-Twin, iV25
• Formschönes Design in weiß

Was ist neu?

• verbesserte Programmstruktur
• erhöhte Kurzschlusssicherheit
• automatische Kopplung der Clust-Air-Module
• visuelle Rückkopplung der Clust-Air-Module durch LED
• Speichererweiterung für 6 Sprachen
• Auswahl für Drucksensor: Schließer- oder Öffner-Schaltfunktion
• neues Display (ausschließlich in weiß)

 

 

 

Zonenregler von inVENTer

Erklärung der Regelung am Vorgängermodell MZ One

Kommentare sind geschlossen.