Lüftung zum Schutz gegen Viren

 

Viren

 

Die Anzahl der Erreger in geschlossenen Räumen kann stark steigen. Ziel ist es, die Konzentration von Tröpfchen und Aerosolen in diesen Räumen, in dem sich eine infizierte Person z.B. mit dem neuen Corona-Virus (ARS-CoV-2 / Covid-19) aufhält, so gering wie möglich zu halten.

Eine Lüftungsanlage senkt dieses Risiko und fördert ein gesundes Raumklima.

 

Zentrales Lüftungsgerät

 

Bei den Stichworten Leistungsspektrum, Montagekomfort und Konnektivität ist der Flair 325 und Flai 400 der Zukunft voraus. Die Geräte bieten sowohl dem Nutzer als auch dem Lüftungstechniker mehr Möglichkeiten. Diese sind wirksamer, geräuscharmer und verbrauchen weniger Strom als vergleichbare Produkte.

...weiter Informationen

 

Brink WRG Flair 325

Fitersystem Pure Induct

 

Die Ergänzung zu einer zentralen Lüftungsanlage. Mehr als eine Fiterbox und ein Luftreiniger. Mit dem Pure induct bietet die Firma Brink eine Lösung, die Kleinstpartikel wie Viren und Feinstaub fernhält – bei gleichzeitiger Belüftung Ihres Hauses mit Luft in bester und sauberster Qualität.

Das Ionisationsverfahren macht es möglich, dass selbst kleinste Partikel abgefangen werden. Das Ergebnis ist Luft in bester und sauberster Qualität.

...weiter Informationen

für saubere Zuluft

Luftfiltersystem von Brink

dezentrales Lüftungsgerät Air70

 

Das Gerät wird problemlos in die Außenwand eingebaut und hat im Innenbereich einen Wandabschluss in schönem Design. Die Frisch- und Fortluft wird direkt über die Fassade geführt. Ein Luftkanalsystem ist dafür nicht erforderlich. Einzigartig für die dezentralen Geräte sind der Sommerbypass und das integrierte Vorheizregister.

...weiter Informationen

dezentrales Lüftungsgerät der Firma Brink

Air70

Fitersystem VisonAir

 

Der VisionAir Blue Line Microbefree Global arbeitet mit hocheffizientem Hepa- und Silberionenfiltern sowie UV-C-licht und ist damit in der Lage, Aerosolpartikel in der Größe von Coronaviren auszuschalten.

“Luftreiniger, die dem Virus mit UV-Licht, Silberionen und Feinstaubfiltern zusetzen, können das Ansteckungsrisiko senken, denn sie reduzieren den Anteil infektiöser Aerosole in der Raumluft erheblich.”

...weiter Informationen

zur Filterung der Luft sogar von Viren

Luftfilter VisionAir Blue Line

 


 

Lösungen speziell für

 

Arztpraxen

Ärzte sollten dafür sorgen, dass zwischen und wenn möglich auch währen der Behandlung das Behandlungszimmer und das Wartezimmer regelmäßig belüftet werden. Dazu kann eine zentrale oder dezentrale Lüftung eingesetzt werden. Sollte der Aufwand zu hoch sein, kann der Luftfilter VisionAir Blue Line Microbefree Global eingesetzt werden.

 

das Friseurhandwerk

Friseurräume, auch Pausen- und Sanitärräume, müssen ausreichend belüftet werden – selbst bei ungünstiger Witterung. Dies reduziert etwaige Infektionsrisiken, da es möglicherweise in der Luft vorhandene erregerhaltige Tröpfchen verringert. Für kleine Friseurräume empfehlen wir den Einsatz von dezentralen Geräten wie zum Beispiel den Air70 von Brink Climate Systems.

[Quelle: SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk (Stand: 20. Mai 2020)]

Kommentare sind geschlossen.